Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MaltaVerletzter Wanderer (27) mit Bergeseil geborgen

Ein Urlauber aus Bayern rutschte auf einem Weg in Richtung Reitereck im teils felsigen Gelände aus. Er verletzte sich am Knie. Seine Freundin setzte einen Notruf ab.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sujetbild
Sujetbild © Andreas P - stock.adobe.com
 

Am Donnerstag unternahm ein sehr gut ausgerüstetes Urlauberpaar aus Bayern/Deutschland eine Wanderung von der Maltaberger Alm (Leonhardhütte) entlang dem markierten Normalweg in Richtung Reitereck. Rund 100 Höhenmeter unter dem Gipfel, der auf rund 2690 Meter liegt, rutschte der 27-jährige Mann im teils felsigen und schneebedeckten Gelände aus. Der Wanderer prallte mit seinem linken Knie gegen einen Felsen und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Seine 31-jährige Freundin verständigte per Handy über den Polizeinotruf die Einsatzkräfte.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen