Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wo die Quarantäne fälltDas erwartet Sie ab Mittwoch an den Kärntner Grenzen

Polizei, Behörden und Bundesheer in Kärnten sind möglichen Ansturm nach den Öffnungen gerüstet. Kroatienurlaubern droht Quarantäne, Rückkehrern aus Italien und Slowenien derzeit nicht. Mit Kontrollen muss man an allen Übergängen rechnen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kontrolliert wird auch mit "fliegenden" Patrouillen © KLZ/Rosina Katz-Logar
 

Glaubt man den Prognosen, werden tausende Kärntner das Pfingstwochenende an der oberen Adria verbringen. "Alle Grenzübergänge zu Slowenien und Italien sind offen", sagt Armin Luckmann, Leiter der grenzpolizeilichen Abteilung in der Landespolizeidirektion. Der erfahrene Jurist warnt allerdings vor einem zu leichtfertigen Umgang mit den "neuen Freiheiten", die ab Mittwoch gelten.

Kommentare (3)
Kommentieren
AdeodatusderZweite
0
10
Lesenswert?

Alles auf nach Tarvis, Grado, Jesolo,...!

Grüß-dich-servus-grüß-dich :-))

GordonKelz
5
6
Lesenswert?

Dann ist das einzige was die Kärntner....

..am kommenden Pfingswochende von einem Sturm ans Meer abhalten kann, das unbeständige Wetter.....
Gordon

sune
1
6
Lesenswert?

Das Meer

Und die Meerluft genießt man auch bei schlechten Wetter.