Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Für 100.000-Euro-KreditKlagenfurter verlor Tausende Euro bei Internetbetrug

Ein 56-jähriger Klagenfurter überwies seit November mehr als 10.000 Euro auf verschiedene spanische, polnische und deutsche Konten, um einen Kredit über 100.000 Euro abzuschließen.

© davidevison - Fotolia (David Evison)
 

Ein 56-jähriger Mann aus Klagenfurt versuchte im Internet bereits ab dem 24. November letzten Jahres einen Kreditvertrag über 100.000 Euro abzuschließen.

Kommentare (4)
Kommentieren
FRED4712
0
11
Lesenswert?

einem drittel der mitmenschen

sollte man zumindest das wahlrecht entziehen...wer so etwas macht, sollte auch nicht an der regierungsbildung beteiligt sein

FRED4712
0
8
Lesenswert?

nachtrag.....eben gelesen,

dass ein villacher mehrere tausend euro überwiesen hat, weil er im glückspiel gewonnen hat!!! wie wärs, wenn man den betrag einfach vom gewinn abzieht??...ach so, für so etwas kompliziertes müsste man ja mindesten 3 sekunden nachdenken...schafft offensichtlich nicht jeder......womöglich hat der mann sogar nie irgendwo teilgenommen...

griesserw
0
10
Lesenswert?

Alles ist möglich

Wieso schaltet man seinen Hausverstand ab, wenn man vor dem Computer sitzt? Hat jemals eine Bank vorher Geld verlangt, um dann einen Kredit auszubezahlen? Spesen werden üblicherweise beim Auszahlungsbetrag abgezogen, aber niemals vorab verlangt. Was läuft da in den Gehirnwindungen ab?

mani999
0
9
Lesenswert?

Was

soll man dazu sagen?
Am Besten ein polnisches Konto eröffnen und auch Kredite anbieten