Aber keine AbriegelungInzidenz in Bad St. Leonhard auf über 1000 gestiegen

Lage immer angespannter. Der Krisenstab des Landes entschied sich am Dienstagnachmittag aber gegen eine Abriegelung. Fix ist: Jetzt wird ein Testbus ins Lavanttal geschickt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Lage in Bad St. Leonhard bleibt angespannt © Helmuth Weichselbraun
 

In Bad St. Leonhard ist nach wie vor keine Entspannung in Bezug auf die Corona-Zahlen in Sicht. Im Gegenteil: Die Lage ist prekärer als je zuvor. "Der Sieben-Tage-Inzidenzwert ist auf 1106 gestiegen. Aufgrund dieser angespannten Situation ist es unumgänglich, die vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen unbedingt einzuhalten", heißt es in dem Schreiben, in dem sich Noch-Bürgermeister Simon Maier (SPÖ) und Gesundheitsreferent Heinz Joham (FPÖ) via Facebook an alle Bürger wenden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

2ae0034172a8647356c2ff760ba3b141
6
6
Lesenswert?

Bei den Rotstrichlern

kann es sich nur um obrigkeitshörige Mathematikgenies handeln.
Den Zirkuswert Inzidenz in kleinen Einheiten muß nur angewandt werden, weil trotz Testens auf Teufel komm raus das Contact Tracing seit Frühjahr 2020 nicht mehr funktioniert. Dann könnte man nämlich Infinzierte in Quarantäne schicken und nicht mehr ganze Bezirke stillsetzen.

silentbob79
3
53
Lesenswert?

@wjs13

Eine Inzidenz von 900 pro 100.000 ist immer weniger als 1% der Bevölkerung. Egal ob der Ort 500 EW hat oder 5.000.000. Das ist das ist ja genau der Sinn dieser Zahl. Es macht Gebiete verschiedener Größen vergleichbar.

Ändert aber nichts an der Tatsache, das eben beinahe 1% der Bevölkerung infiziert ist (ohne eine etwaige Dunkelziffer). Wo würden Sie denn den Prozentsatz ansetzen? Bei 10%? Würde also auch bedeuten, dass es zb das 5000 Neuinfektionen im Bezirk Wolfsberg pro Woche auch noch in Ordnung sind?

2ae0034172a8647356c2ff760ba3b141
14
5
Lesenswert?

Wirklich ein toller aussagekräftiger Wert

Kleinstadt mit 1000 Einwohnern erreicht mit 11 Infizierten in einer Woche (z.B. ein Familiencluster) einen Inzidenzwert deutlich höher als die Einwohnerzahl.

calcit
4
84
Lesenswert?

Weil 42 Infinzierte in kürzester Zeit auch bei geringeren Bevölkerungszahlen...

.... ein Wahnsinn sind und wenn das exponetiell wird auch bei 4700 Menschen fatal ausgehen kann - vor allem wenn die in andere Orstschaften auspendeln...

Corvus_hawaiiensis
2
66
Lesenswert?

Inzidenz != Infizierte

Die Inzidenz beschreibt ja nicht direkt Fallzahlen, sondern wie schnell Ansteckungen passieren. Die Inzidenz ist also ein Prozentsatz, wenn auch auf einer anderen Skala.

Wenn also in einem mittelgroßen Ort wie BSL 40 neue Fälle in einer Woche auftreten, kann man sich wohl vorstellen wie schnell sich das weiterverbreitet.

Helmut67
11
68
Lesenswert?

Dicht machen

Selbst schuld wenn sie scheinbar die Regeln nicht einhalten!Aber Kärnten ist schon immer anders gewesen?

Klgfter
23
10
Lesenswert?

aha .....

und was hat das jetzt speziell mit kärnten zu tun ?

42 infizierte gehn in wien unter aber hier ists dann a inzidienz von 900 ...... was meinst warum da ludwig so drauf erbicjt istbdas wien nicht di inzidienzen der bezirke ausgeben muss ...... weil dann auch in wien bereiche mit 900 auffallen würden ...... so schauts aus !

cockpit
5
105
Lesenswert?

Inzidenz über 900 und keine

Abriegelung? Mehr als unverständlich!

Kommentare 76-83 von 83