Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kältester Ort ÖsterreichsWetterbilanz: In Osttirol fielen im Jänner die Rekorde

St. Jakob im Defereggental war am 11. Jänner der kälteste - bewohnte - Ort Österreichs. Minus 24,2 Grad wurden gemessen. Lienz hatte in puncto Schnee die Nase vorne. 120 Zentimeter sind in der Stadt gefallen.

Der viele Schnee führte auch vielfach zu Problemen
Der viele Schnee führte auch vielfach zu Problemen © APA/JOHANN GRODER/EXPA
 

Eine vorläufige Bilanz über den Jänner zieht die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Regional betrachtet war dieser Jänner einer der niederschlagsreichsten. Von Vorarlberg bis Oberkärnten brachte der Jänner in vielen Regionen zwei bis drei Mal so viel Niederschlag wie in einem durchschnittlichen Jänner.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.