Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. Stefan im LavanttalDas Dritte in Kärnten: Neues Kinderinterventionszentrum wurde eröffnet

Die Einrichtung ist eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche, die sich in einer akuten familiären Not- und Krisensituation befinden. Land Kärnten investiert 1,1 Millionen Euro in Standort.

Kinder in Notsituationen können sich an das Kinderinterventionszentrum wenden
Kinder in Notsituationen können sich an das Kinderinterventionszentrum wenden © JenkoAtaman - stock.adobe.com
 

Bislang gab es in Kärnten zwei Kinderinterventionszentren (KIZ): eines in Klagenfurt und eines in Spittal. Nun wurde die dritte Einrichtung dieser Art eröffnet, in St. Stefan im Lavanttal. Kriseninterventionszentren nehmen Kinder und Jugendliche auf, die sich in einer akuten familiären Not- und Krisensituation befinden. "Wir haben die Versorgungsstruktur von Unterkärnten und Oberkärnten auf Kärnten West, Kärnten Mitte und Kärnten Ost erweitert“, informierte Sozialreferentin Beate Prettner (SPÖ) am Montag in einer Aussendung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren