Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auf Falschmeldung folgte BrandGroßeinsatz in Spittal: 150 Feuerwehrleute rückten aus

Drei Feuerwehren rückten Sonntagnachmittag zu einem Brandeinsatz aus, fanden aber kein Feuer vor. Plötzlich brannte es an einem anderen Ort tatsächlich am Balkon.

Die Feuerwehren standen am Sonntag in Spittal im Großeinsatz. Eine Kerze auf einem Balkon hatte das Feuer ausgelöst (Symbolfoto)
Die Feuerwehren standen am Sonntag in Spittal im Großeinsatz. Eine Kerze auf einem Balkon hatte das Feuer ausgelöst (Symbolfoto) © APA/Fohringer
 

Die Freiwilligen Feuerwehren in Spittal/Drau standen Sonntagnachmittag im Großeinsatz. Wie die FF Spittal berichtet, wurde man zuerst gemeinsam mit den Feuerwehren St. Peter/Spittal und Olsach-Molzbichl zu einem Brand gerufen, der sich als Falschmeldung entpuppte: "Nach weiterer Erkundung sowie mehrerer Rücksprachen mit der Polizei konnte festgestellt werden, das der Einsatz durch einen Anrufer mutwillig, ohne jeglichen Einsatzgrund, herbeigeführt worden war." Drei Feuerwehren waren mit elf Fahrzeugen und 82 Kameraden also unnötig ausgerückt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.