Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner des TagesHerrn Ertls besonderes Gespür für Schnee

Wilfried Ertl hat als Chef des Lawinenwarndienstes Kärnten einen verantwortungsvollen Job. Fällt eine Messstation aus, rückt der 57-jährige Klagenfurter selbst mit Tourenski aus.

Wilfried Ertl ist seit 1999 Leiter des Lawinenwarndienstes Kärnten
Wilfried Ertl ist seit 1999 Leiter des Lawinenwarndienstes Kärnten © Privat
 

Die gefährlichste Kombination sei Schnee und Wind. Denn da entstehen Triebschneeablagerungen, die zu Schneebrett-Lawinen führen können, weil die Verbindung zum Altschnee nicht gegeben sei. "Nicht umsonst heißt es, der Wind ist der Baumeister der Lawine", sagt Wilfried Ertl.
Wer sollte es besser wissen als er? Immerhin ist der gebürtige Klagenfurter seit 1999 in der Abteilung 8 der Landesregierung für den Lawinenwarndienst verantwortlich. Eine Verantwortlichkeit, zu der der 57-Jährige eher zufällig und über einige Umwege gekommen ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren