Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PorträtDie Tiefen und Höhen des „Elvis“ Janicello

„Elvis“-Erfolg und Absagerekord in Kärnten, Morddrohungen, Preisflut für „The Finellis“: das abenteuerliche Leben des Mark Janicello.

Mark Janicello
Mark Janicello © Finelli
 

Solche Rekorde braucht kein Mensch: „Das erste Konzert, das wegen Corona abgesagt wurde, war meins vom 13. März. Insgesamt wurden es heuer sogar drei.“ Doch das konnte seine „Liebe zu Kärnten“ nicht erschüttern: „Als ich 1997 ,Elvis‘ im Stadttheater Klagenfurt spielte, war ich ein übergewichtiger Opernsänger, der Elvis Presley sang. Und bekam so viel Anerkennung, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Der Erfolg schwappte nach Europa. Kärnten bedeutet alles für mich!“

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen