Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Von Schulen ausgesperrtKein Hallentraining für tausende Kärntner Nachwuchskicker

Nur mit Präventionskonzepten dürfen Vereine Turnsäle nutzen. Klubs haften, winken wegen des Risikos und des Aufwandes ab. Verband legt Hallenmeisterschaft auf Eis. Auf der Strecke bleiben die Kinder.

Die Luft ist draußen, Nachwuchsfußballer werden im heurigen Coronawinter in ihrem Bewegungsdrang eingeschränkt
Die Luft ist draußen, Nachwuchsfußballer werden im heurigen Coronawinter in ihrem Bewegungsdrang eingeschränkt © Sabine Hoffmann
 

Der Winter steht vor der Tür – und tausende Nachwuchsfußballer leider auch. Denn zu dieser Jahreszeit pflegen sie in die Hallen zu siedeln, wo die Buben und Mädchen trainieren und Turniere absolvieren. Nicht heuer, nicht im ersten Corona-Winter. Da sind viele Klubs von den Turnhallen der Schulen ausgesperrt oder winken ab, weil sie die Erstellung des Covid-Präventionskonzepts für ein Hallentraining abschreckt.

Kommentare (5)
Kommentieren
Hausberger
0
0
Lesenswert?

Alter Schwede...

...wie geht es dir?

gonde
9
3
Lesenswert?

Wenn das eure größten Probleme sind - Na Mahlzeit!

.

Heben86
1
7
Lesenswert?

Größere Probleme werden noch kommen...

Leider ist das nur eines der vielen Beispiele, das zeigt, dass auf das psychische und soziale Wohl unsere Kinder vergessen wird. Die kleinen Menschen wachsen in einer Blase aus Verboten, Einschränkungen und Verzicht auf.
Es wird ihnen einiges an Regeln abverlangt, die viele Erwachsene nicht einhalten können.
Soziale Kontakte mit anderen Kindern, gemeinsame Bewegung, Körperkontakt usw. das gehört zu einer gesunden Entwicklung einfach dazu!
Und nein ich bin keine Corona-Leugnerin oder gar Verschwörungstheoretikerin, sondern eine Mutter von zwei kleinen Kindern.

schenner80
1
0
Lesenswert?

Wo wäre die Lösung?

Für Kinder und Jugendliche ist diese Situation sicher nicht angenehm und es ist zu hoffen, dass es so bald wie möglich gute Behandlungsmöglichkeiten für Covid-19 gibt. Aber was sollen Politiker tun? Wenn das Training ohne aufwändiges Präventionskonzept erlaubt wird und es dann im Umfeld des Bewerbs/Trainings zu einem Cluster kommt, dann wird wieder ein Schuldiger gesucht und der dürfte dann schnell gefunden sein: die Politiker/innen.

Heben86
0
0
Lesenswert?

Ich habe keine Lösung

... ich bin keine Expertin, daher habe ich keine Lösungsvorschläge. Mein Kommentar war lediglich auf das vorangegangene bezogen! Da für viele das Be-&Empfinden unserer Kleinsten keine Rolle spielt. Zumindest hat dieses Kommentar für mich den Eindruck erweckt.... Und ganz ehrlich, das "zipft" mich als Mutter einfach an! Und dann habe ich auch das Recht meinen "Grant" auf so ein Kommentar zu äußern.

Ich hoffe auch, dass sich die Situation bald entspannt und es einen sicheren Alltag für alle Altersgruppen gibt! Wir werden unseren Beitrag dazu leisten, auch wenn es oft sehr schwer fällt,... Ein alternatives Programm im Freien, welches wir Eltern mit unseren Kindern machen, ist ja im Frühjahr und Sommer leicht zu bieten, aber hinsichtlich des bevorstehenden Winters, läuft mir der Schauer über den Rücken.

Ich hoffe auf das Beste!