Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Diskussion im NetzSohn (2) von Ministerin Köstinger schon JVP-Mitglied

Ein Zweijähriger als Mitglied einer politischen Jugendorganisation sorgt für Diskussionen in den sozialen Medien. Es soll sich dabei nur um eine "nett gemeinte Geste" handeln.

© Twitter
 

Peter L. Eppinger, Ex-Radio- und Fernseh-Moderator und mittlerweile ÖVP-Politiker, wirbt anscheinend nicht nur um Stimmen, sondern auch um Parteimitglieder. Laut einem Posting in den sozialen Medien hat er das derzeit wohl jüngste Mitglied für die türkise Jugendorganisation JVP ins Boot geholt. Es handelt sich dabei um den zwei Jahre alten Sohn der Kärntner Tourismus- und Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger. Gefeiert wird die Mitgliedschaft mit der Vergabe einer Urkunde durch die stellvertretende JVP-Chefin Claudia Plakolm.

Kommentare (8)

Kommentieren
himmel17
1
1
Lesenswert?

Die spinnt, die Köstinger

So türkis kann keine Mutter sein, ... glaubte ich bis heute!

Boss02
1
6
Lesenswert?

„ Nette Geste“ ........

..... in der Politik gibt es nicht, schlimm schlimm das hier ein Kind wohl als politisches Werkzeug seitens der Mutter herhalten muss und es kann sich nicht mal wären !! Schande !

Boss02
0
0
Lesenswert?

Schreibfehler......

.......Sorry natürlich „wehren „ !

koko03
4
6
Lesenswert?

Lieber bei den Türkise ...

als bei den BLAUEN 🤣🤣🤣🤣

helmutmayr
9
27
Lesenswert?

Dieser Dame

Ist nichts zu blöd.

schwarzer62
3
17
Lesenswert?

Aha

Die Grenzdebilen sterben in Österreich sicher nicht aus.

levis555
4
31
Lesenswert?

Wahrscheinlich wird er schon im Alter von 12 Jahren unser nächster Bundeskanzler

Ich bin es ihm nicht neidig...

Ragnar Lodbrok
9
35
Lesenswert?

Armes Kind

... vermutlich lässt sie ihm auch nochdie Ohren operieren, damit sie schön abstehen. Und als Spitzname wird "Shorty" eingetragen...