Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Übergriffe vor Klagenfurter DiscoVergewaltigungsserie: Anwalt rechnet mit Geständnis

Vor Prozessbeginn am Donnerstag wechselte der mutmaßliche Serienvergewaltiger (30) den Anwalt. Angeklagter soll jahrelang Frauen vor der Großdisco Bollwerk abgepasst haben.

Die meisten der Opfer wurden vor der Disco abgepasst und in dieses Feld gezerrt
Die meisten der Opfer wurden vor der Disco abgepasst und in dieses Feld gezerrt © Markus Traussnig
 

Morgen, Donnerstag, beginnt der Prozess gegen den  Serienvergewaltiger aus Klagenfurt. Der Mann hat jahrelang Frauen vor der Großdiskothek Bollwerk abgepasst und vergewaltigt. Laut Anklage gibt es zehn Opfer. Die meisten davon wurden im Bereich der Disco von dem Mann überwältigt und in ein angrenzendes Feld gezerrt. Der 30-jährige - er stammt von einer Insel im Indischen Ozean - hat  kurz vor Prozessbeginn seinen Anwalt gewechselt. Hans Gradischnig wird den mutmaßlichen Serienvergewaltiger im Prozess verteidigen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen