Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Diversion für OpferUnfall auf Baustelle: Sprengmeister verlor sein rechtes Ohr

Ein schwerer Arbeitsunfall vom August 2019 hat am Mittwoch ein Nachspiel am Landesgericht Klagenfurt. Bei einer Sprengung auf der Weinebene im Lavanttal wurde ein 57-Jähriger Sprengmeister verletzt.

Der Schwerverletzte musste ins Uniklinikum Graz geflogen werden
Der Schwerverletzte musste ins Uniklinikum Graz geflogen werden © Jürgen Fuchs
 

Drei Erwachsene (Polier, Sprengbefugter, Unternehmer) mussten sich am Mittwoch am Landesgericht Klagenfurt vor Richter Uwe Dumpelnik verantworten. Die Männer waren wegen fahrlässiger Gefährdung durch Sprengmittel und wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt. Darüber hinaus hat die Staatsanwaltschaft einen Antrag auf Verhängung einer Verbandsgeldbuße gegen das betroffene Sprengunternehmen gestellt. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.