Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SammelklageFeuerwehren dürften bei 170 Fahrzeugen zu viel bezahlt haben

Kärntner Feuerwehren rüsten sich für eine Sammelklage gegen ein Lkw-Kartell. Auch die Stadt Villach schließt sich an.

© APA/Barbara Gindl
 

Nachdem namhaften Lkw-Herstellern im Jahr 2016 wegen unerlaubter Preisabsprachen hohe Strafzahlungen aufgebrummt worden sind, rüsten sich die Feuerwehren in Kärnten für eine Sammelklage. Wie der Landesfeuerwehrverband Kärnten auf APA-Anfrage bekannt gab, könnte bei rund 170 Fahrzeuganschaffungen seit dem Jahr 2005 zu viel bezahlt worden sein.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren