Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bombenleger von GuttaringHaupttäter in seinem Schlusswort: "Schatzi, ich liebe dich"

Laut Gutachter, Gerichtspsychiater Peter Hofmann, zeigt der Haupttäter des Bombenanschlags von Guttaring starke emotionale Störungen. In seinem Schlusswort richtete sich der 29-Jährige noch an seine Verlobte.

Eigentlich hatte der Hauptangeklagte ein ganzes  Schriftstück für seine Verlobte vorbereitet
Eigentlich hatte der Hauptangeklagte ein ganzes Schriftstück für seine Verlobte vorbereitet © KLZ/Markus Traussnig
 

Bei der Tat zurechnungsfähig, aber dennoch stark ausgeprägte emotionale Störungen und zutiefst narzisstische Verhaltensweisen samt Grenzschizophrenie. So schätzt Gerichtspsychiater Peter Hofmann den Hauptangeklagten in seinem Gutachten ein. „Wenn er in Tränen ausgebrochen ist, dann nur im Zusammenhang mit seiner eigenen Person. Zu Mitgefühl ist er nicht fähig“, sagte Hofmann. Er habe zudem ein verworrenes Weltbild und sei davon überzeugt, dass alle Menschen in seinem Leben gegen ihn sind und ihm schaden wollen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren