Vier Parteien einigVerfassungsnovelle stärkt Rechte des Kärntner Landtages

Nach zwei Jahren intensiver Verhandlungen legten alle vier Landtagsparteien gemeinsam den Entwurf für eine Verfassungsreform vor.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Von links: Markus Mualle (ÖVP) Andreas Scherwitzl (SPÖ), Gernot Darmann (FPÖ) und Gerhard Köfer (Team Kärnten)
Von links: Markus Mualle (ÖVP) Andreas Scherwitzl (SPÖ), Gernot Darmann (FPÖ) und Gerhard Köfer (Team Kärnten) © Gert Eggenberger
 

Eine Ausweitung der Rechte für kleinere Fraktionen und eine Stärkung des Landtages bringt eine Novelle der Landesverfassung mit sich, die am Dienstag von allen vier Landtagsparteien gemeinsam im grünen Saal des Klagenfurter Landtages vorgestellt wurde.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!