Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nicht zurechnungsfähigKärntner nach Körperverletzung in Anstalt eingewiesen

Ein 26-Jähriger hatte im Herbst 2019 seinen Nachbarn attackiert. Nach der Festnahme kam es zu medizinischer Behandlung. Die Geschworenen erklärten ihn während der Tat für zurechnungsfähig, inzwischen aber nicht mehr. Er wird in eine Anstalt eingewiesen.

© Weichselbraun
 

Ein 29 Jahre alter Kärntner ist am Dienstag in Klagenfurt von einem Geschworenengericht in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden. Die Einweisung wurde allerdings unter Auflagen bedingt nachgesehen. Für die ihm vorgeworfene Körperverletzung, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Verstoß gegen das Verbotsgesetz wurde er für nicht zurechnungsfähig erklärt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren