Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

16-Jährige als OpferAttacke bei Polterabend: Bräutigam wegen Vergewaltigung angeklagt

Staatsanwaltschaft Klagenfurt wirft 29-Jährigem vor, bei einer Feier im Vorjahr eine 16-Jährige vergewaltigt zu haben. Er bestreitet und spricht von „einvernehmlichem Sex“.

In einem Oberkärntner Lokal soll es zu der furchtbaren Tat gekommen sein
In einem Oberkärntner Lokal soll es zu der furchtbaren Tat gekommen sein © Eva Maria Griese (Sujetfoto)
 

Ein Polterabend ist vergangenen August offenbar völlig aus den Fugen geraten. Davon ist die Staatsanwaltschaft (StA) Klagenfurt überzeugt und hat Anklage wegen Vergewaltigung gegen einen Teilnehmer (29) der Party eingebracht. Das bestätigt StA-Sprecherin Tina Frimmel-Hesse.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
klaxmond
1
24
Lesenswert?

Und der

wurde geheiratet auch noch🤔

lupinoklu
4
62
Lesenswert?

Einvernehmlich - der Witz des Tages

Wenn man mit der jungen Dame schon schäkert, dann sollte spätestens bei der "Oberkante Unterkiefer" Schluss sein. Und das mit gebürendem Abstand!!! Und Alkohol ins Spiel zu bringen - ist woll die dümmste Ausrede! Jeder Mann ein Lügner, der beauptet, dass ihm jung Damen nicht gefallen. Geschaut wir aber mit den Augen und nicht den Händen! Einfach erbärmlich dieser Bräutigam und unerklärlich, wie ich als Frau so einen "Unwiderstehlichen" ehelichen kann!

tigeranddragon
4
61
Lesenswert?

Was

sagt denn eigentlich die Ehefrau dazu? Ihr jetziger Mann, dieses angeklagte Herzchen, hatte trotzdem als Erwachsener, Sex mit einer Minderjährigen.

chh
14
22
Lesenswert?

Auch wenn die Neugier verständlich ist,

was die Ehefrau dazu sagt, geht nur die beiden, bestenfalls deren Familien etwas an.

SANDOKAN13
0
1
Lesenswert?

noja

das kommt oft vor, ass die grössten Bliazn, tolle Frauen bekommen