Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner des TagesAktivist der „Generation Greta“

Markus Tripp (18) aus Seeboden ist in Kärnten die Stimme für das erfolgreiche Klimaschutzvolksbegehren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Markus Tripp kämpft für das Klima
© KK
 

Das Klimaschutzvolksbegehren biegt diese Woche auf die Zielgerade ein. Es hat mit 114.000 Unterschriften bereits die Marke der 100.000 Unterstützungen, die es zur verpflichtenden Behandlung im Nationalrat braucht, geknackt. „Wir hoffen in der letzten Woche bis kommenden Montag noch auf das Doppelte an Unterschriften. In Kärnten gab es bisher 6000 Unterzeichner, da würden wir gerne noch auf 12.000 kommen“, erklärt Markus Tripp. Der Seebodener ist der Landessprecher für das Volksbegehren in Kärnten. Mit erst 18 Jahren ist der frisch gebackene Absolvent des BRG Spittal bereits an vorderster Front für die Umwelt tätig.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren