Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unruhe in Kärntner FPÖRückzug nach blauem Ringen um Mandat

Josef Ofner hätte offenbar im Bundesrat Platz machen sollen. Nachdem er diesem Plan nicht zustimmte, zog er sich nun nach internem Druck als Landesparteisekretär zurück.

Isabella Theuermann, Gernot Darmann, Josef Ofner © ©helgebauer
 

Er wolle sich auf seine Funktion als Sicherheitssprecher in der FPÖ-Bundesratsfraktion und den Gemeinderatswahlkampf in Hüttenberg im kommenden Jahr konzentrieren. So begründet Josef Ofner offiziell seinen Rückzug als Landesparteisekretär. Mit der Entscheidung wollen die Kärntner Freiheitlichen aber offenbar auch zunehmender parteiinterner Unruhe begegnen. Mehrere unzufriedene Parteimitglieder sollen laut Informationen der Kleinen Zeitung Ofners Rückzug gefordert haben. Zuvor wurde auch länger um dessen Mandat im Bundesrat gerungen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.