Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Für SeniorenOft ist das E-Bike ein gefährliches Geschenk

Ein Elektro-Fahrrad bringt für den Nutzer Erleichterungen, birgt aber auch Risiken. Vor allem ältere Menschen sind gefährdet. Österreichweit betreffen knapp 50 Prozent aller Unfälle mit E-Bikes Senioren.

Der Umgang mit dem E-Bike will geübt sein
Der Umgang mit dem E-Bike will geübt sein © (c) mmphoto - stock.adobe.com (Sebastian Rothe)
 

E-Fahrräder erfreuen sich großer Beliebtheit. Durch den elektrischen Antrieb lassen sich unter anderem Steigungen leichter überwinden und man kann auch längere Strecken zurücklegen, die man sich mit einem normalen Fahrrad nicht so zutraut. Nicht zuletzt aus diesen Gründen sind Elektro-Fahrräder auch bei älteren Personen beliebt. Doch das Fahren birgt auch Risiken. Durch ihre Eigenheiten wie der Tretunterstützung würden sie ein etwas anderes Fahrverhalten erfordern.

Kommentare (2)
Kommentieren
Starfox
2
9
Lesenswert?

Gscheider selber treten

Ist auch für die Gesundheit und Kondition besser.

SANDOKAN13
1
5
Lesenswert?

Geh bitte

die meisten sogenannte Radfahrer jeden Alters, sitzen falsch am Rad, haben die falschen Klamotten an, Rahmenhöhe stimmt nicht, Trittfrequenz liegt im argen. Keine Ahnung von der Materie aber fest strampeln. Bei den Normalrädern. Von den Stromgetriebenen red ma gar nicht. Keine Einschulung beim Kauf, irgendwie wirds schon gehn.