Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor GrenzöffnungUm Heimquarantäne zu entgehen, drehten Autofahrer einfach um

Seit Mitternacht ist die Grenze zu Italien wieder offen. Davor hätten etliche Autofahrer die Öffnung in Italien abgewartet - um nicht in Quarantäne zu müssen.

© KLZ/Weichselbraun
 

Seit Mitternacht ist nun auch die Grenze zu Italien wieder offen. Die freie Fahrt in den Süden habe am ersten Tag zu keinem erhöhten Verkehrsaufkommen geführt. Wie die Polizei auf Anfrage der Austria Presse Agentur (APA) mitteilte, war der Betrieb so normal wie vor der Corona-Zeit. Am Montag wurde allerdings noch fünfmal Heimquarantäne über einreisende Personen verhängt worden.

Wie es von der Polizei hieß, hatte es am Montag viele Autofahrer gegeben, die der Verhängung einer Heimquarantäne entgingen: An der Grenze angekommen, haben sie kurzerhand umgedreht und warteten in Italien, bis die Grenze um Mitternacht offiziell geöffnet wurde.

Kommentare (2)

Kommentieren
100Hallo
13
11
Lesenswert?

Gesetz

Habe ich das richtig verstanden? Vor Mitternacht wäre der Virus aktiv geworden nach Mitternacht nicht mehr.

9956ebjo
1
12
Lesenswert?

alternative!?

5 Tage vor dem Termin müssen 5 von 5 in Quarantäne.
4 Tage davor 4 von 5

usw.

Oder wie hättest du es dann gemacht? Ein Gesetz hat halt nun mal eine zeitliche Komponente für „Inkrafttreten“