Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nazi-VorwurfUmstrittenes Video: Ermittlung gegen Burschenschaft eingestellt

Keine Wiederbetätigung und keine Verhetzung im Video "Der Fuchs" der Feldkirchner Burschenschaft "Tigurina". Begründung der Staatsanwaltschaft hat es in sich.

Eine Szene aus dem umstrittenen Video mit dem Titel "Der Fuchs"
Eine Szene aus dem umstrittenen Video mit dem Titel "Der Fuchs" © Privat/Screenshot
 

Das Video ist längst verschwunden, seit Kurzem sind auch mögliche strafrechtliche Folgen für die „Tigurina“ vom Tisch. Die Staatsanwaltschaft (StA) Graz hat ihre Ermittlungen gegen die schlagende Feldkirchner Burschenschaft wegen Verhetzung und Wiederbetätigung eingestellt. Für die Vorwürfe fanden sich keine ausreichenden Beweise. Die Burschenschaft hat die Anschuldigungen stets zurückgewiesen.

Kommentare (3)

Kommentieren
shaba88
3
5
Lesenswert?

kommentar

Ja, ja, die unschuldige Feldkirchner Burschenschaft.......

schulzebaue
12
7
Lesenswert?

hauptsache anpatzen

irgendwas wird dann schon hängenbleiben......

MOMOforpresident
4
5
Lesenswert?

Haben Sie das Video gesehen?

Für mich schockierend
eindeutig, welch Geistes Kind
sich dahinter verbirgt.