AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärnten, OsttirolPositive Grundstimmung am ersten Gastro-Wochenende

Seit Mitte März waren Besuche in Wirtshäusern, Cafés und Restaurants strikt untersagt. Unter strengen Vorgaben wurde am Freitag eröffnet. Das Wochenende verlief ruhig aber nicht ereignislos.

Lokaleroeffnungen nach Corona Covid-19 Villach
© Weichselbraun
 

Es wird wieder aufgekocht und ausgeschenkt in Kärntens und Osttirols Gastronomien. Seit Freitag um 6 Uhr dürfen Lokale, Cafes und Bars wieder geöffnet haben. In der vorliegenden Verordnung zur Wiedereröffnung der Gastronomie bleiben aber noch Fragen offen. Etwa, wem die Kontrolle obliegt, ob die Gäste an Tischen, an denen mehr als vier Personen sitzen, auch in einem Haushalt gemeldet sind. Ein Meter Sicherheitsabstand ist jedenfalls zwischen Besuchergruppen einzuhalten, es sei denn, der Gastwirt sorgt für eine räumliche Trennung – etwa Plexiglaswände. Masken muss man immer tragen, außer man sitzt am Tisch. Zu diesem wird man übrigens geleitet, selbst aussuchen ist nicht gestattet.

Kommentare (5)

Kommentieren
fans61
9
7
Lesenswert?

Die Wirte dürfen sich bei ihren Stammkunden bedanken

denn die ÖVP-Dominierte-Bundesregierung hat sie alle im Stich gelassen.

Außer große Reden und tägliche Pressekonferenzen zur Selbstdarstellung, bringen diese Kurz-Gefolgsleute nicht, aber rein gar nichts auf die Reihe.
Die GRÜNEN bedauere ich sogar, da sie wissen, wenn sie abspringen bei Neuwahlen weit unter 10% landen würden und ich mir auch keine Regierung mehr mit einer ÖVP, in welcher Forma auch immer wünsche. Schon gar nicht unter Kurz & Co. denen Macht und Selbstverliebtheit wichtiger ist als die Bevölkerung Österreichs.

Antworten
CloneOne
4
6
Lesenswert?

die nächsten 14 Tage

werden zeigen ob das Experiment geglückt ist. Nachdem das Virus anscheinend erkennt ob der "Wirt" am Tisch sitzt oder am WC sich erleichtert und deshalb nicht angreift sehe ich dieser Mundschutz Abstandsverordnung sehr skeptisch gegenüber. Beides muss nicht sein. Oder doch? Man weiss es nicht. Ich hab bis jetzt zumindest von keiner Studie gelesen, bei der 100 Personen und 1 Infizierter mit Mundschutz und Abstandsregel in einen Raum gesperrt wurden um die Maßnahmen zu untermauern. Ebenso wenig von der Studie wo man dieses Experiment ohne Abstandsregel gemacht hat. Wie also kommen diese Maßnahmen überhaupt zu Stande? Ich denke der Mundschutz alleine reicht für den Neustart.

Antworten
mrbeem02
11
13
Lesenswert?

DER ARTIKEL SCHAUT SCHÖN AUS, aber die Realität ist partiell anders

Die 2. Welle ist garantiert, wenn man so manche Lokale mal anschaut, wie ich das am Samstag vormittag und nachmittags gemacht habe. In Marktnähe, ein Bäcker mit 50 % mehr Sitzplätzen als genehmigt, und die auf engsten Abstand, alle Verkäufer, und ein Teil der Kunden ohne Mundschutz. Das Geld und dann die Ware des nächsten Kunden wird mit nackten Händen, natürlich ohne sie zu waschen, angegriffen.
Daneben 2 Kaffeehauser (Wirtshäuser), wo die Kunden auf viel zu eng angeordneten Stehpulten so eng aneinandergedrückt stehen, das man eigentlich meinen könnte, die lieben sich alle innigst. Dann ein Bierlokal, in dem der Tischabstand zwar stimmt, aber an 6er Tischen 10 Leute engest sitzen, um das Bier zu trinken.
Es ist die VERANTWORTUNG jedes einzelnen, die Mindestregeln, und das ist nun mal der ABSTAND einzughalten. Wenn sich jemand selbst krank machen will, ist mir das total egal, aber jeder von uns trägt auch die Verantwortung für Andere. Alle andere ist ein fast kriminelles Vorgehen.
Und ich habe nur einen kleinen Teil einer kleinen Gasse beobachtet.
Danke an jene, die sich an die Regeln - für uns alle - halten. Betriebssperren für jene Wirte, die uns alle gefährden.

Antworten
Mr.T
6
11
Lesenswert?

Leider muss ich mrbeem02 recht geben...


... ich habe ähnliche Beobachtungen gemacht!

Beim Fischerwirt am Kreuzbergl hab ich einen Tisch mit mindestens 10 Personen beobachtet!

Aber schon der Artikel zeigt ja, dass es nicht funktioniert! Bei den Fotos des restarts finden wir auch ein Bild vom Kamot wo sechs Personen an einem Tisch sitzen!

Aber auch in anderen Bereichen hält sich niemand an die Vorgaben... auf der Kreuzberglspielwiese tummeln sich mehrere Sportvereine die in großen Gruppen (obwohl noch nicht erlaubt) trainieren... Mindestabstand > Fehlanzeige

Antworten
tubaman58
14
10
Lesenswert?

Bleiben's in ihre vier Wänd'

und geh'ns bitte nicht mit Fotoapparat, Maßstab und Notizblock bewaffnet durch die Gassen. Schon 12 Tage keine Neuinfizierten mehr in Kärnten.

Antworten