Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

InterviewGerhard Köfer: "Kärnten muss wieder Luft bekommen"

Der Parteichef des Team Kärnten fordert präventive Corona-Testungen, weniger Bürokratie für die Wirtschaft und Perspektiven für die Bevölkerung.

Gerhard Köfer
Gerhard Köfer © KLZ/Weichselbraun
 

Wie bewerten Sie die Lage Kärntens in dieser Corona-Krise?
GERHARD KÖFER: Die Kärntner Infektionszahlen sind wegen der spärlichen Testungen zu niedrig. Darauf braucht man nicht stolz zu sein. Das gesamte Personal in den Kabeg-Spitälern oder beim Roten Kreuz wird nicht getestet, obwohl sich die Beschäftigten gerne testen lassen würden. Meine Forderung hat schon früh gelautet, dass alle in den Pflegeheimen getestet werden müssen. Man sollte präventiv testen, aber das geschieht nicht. Und falls es wirklich nicht mehr Infizierte sein sollten, dann bin ich dafür, dass es Lockerungen gibt, etwa für eingeschränkte Zuschauerzahlen bei Sportveranstaltungen.

Kommentare (1)

Kommentieren
fans61
4
2
Lesenswert?

Da hat er recht, der Herr Köfer

und fängt gleich bei sich an. Denn seine Kommentare sind entbehrlich....