Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bildungsdirektor zur Corona-KriseIn ganz Kärnten waren am Dienstag nur 250 Schüler in der Schule

Der Kärntner Bildungsdirektor Robert Klinglmair nahm in einem Livestram der Kleinen Zeitung zu den brennendsten Themen rund um die Schule Stellung. Die wichtigste Botschaft: "Schüler sollen keinen Nachteil erleiden."

Bildungsdirektor Robert Klinglmair
Bildungsdirektor Robert Klinglmair © Daniel Raunig
 

Der Kärntner Bildungsdirektor Robert Klinglmair beantwortete Fragen der Kleine-Zeitung-Leser im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Denn auch das Schulwesen wird in diesen Zeiten auf eine Probe gestellt.

Kommentare (1)

Kommentieren
himmel17
0
4
Lesenswert?

Die Angst um unsere Kinder

Wir beschützen unsere Kinder mit unserer ganzen Kraft, wo immer es geht.