AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Keine Bewilligung"Klimaschutz-Lehrtafel" im Wald brachte Öko-Pionier Anzeige ein

Mit einem "Warnruf" eckt der Gutsbesitzer Volker Helldorff aus Haimburg an. Nach einer Anzeige fordert die Gemeinde Diex die Entfernung einer "Klimaschutz-Lehrtafel".

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Volker (links) und Theodorf Helldorff machen gegen das Waldsterben durch den Klimawandel mobil
Volker (links) und Theodorf Helldorff machen gegen das Waldsterben durch den Klimawandel mobil © Privat/KK
 

Die Anzeige kam von der Bergwacht“, sagt Volker Helldorff, „und nun wurde ich von der Gemeinde Diex aufgefordert, die Plakate innerhalb von drei Tagen zu entfernen, bei sonstiger Zwangsentfernung“, berichtet er. Für den Gutsbesitzer, der sich seit 30 Jahren für den Umweltschutz einsetzt, ein Déjà-vu: Die gleiche Behördenreaktion erntete er schon in den 1980ern mit seinen Mahnungen gegen die Schwefeldioxid-Belastung.

Kommentare (7)

Kommentieren
cindymax1
0
6
Lesenswert?

die Bergwacht

schützt die Natur,
Helldorf ist ein Naturschützer.

Können die nicht gemeinsam?

Antworten
Don Papa
0
3
Lesenswert?

Kunst,

vielleicht könnte Herr Helldorff die Tafel als "Kunst im freien Raum" umtitulieren, dann dürfte sie bestimmt stehen bleiben! Wem tut diese Tafel weh und welchen Schaden verursacht sie?

Antworten
PiJo
2
3
Lesenswert?

Kunst

vielleicht könnte Herr Helldorff ein paar Bäume von For Forest ordern, dann wäre das Kunst und die Klagenfurter Bürgermeisterin wäre ihm dankbar, denn sie braucht wieder Publicity für ein neues Projekt. Denn die kommenden Prozesse und Geldforderungen von ausstehenden Rechnungen haben ja jetzt keinen "Werbewert" mehr

Antworten
Don Papa
1
2
Lesenswert?

@PiJo

genau so ist es ;-)

Antworten
gintonicmiteis
1
9
Lesenswert?

Wieder ein Beweis, dass wir mit unseren Politikern und Beamten das Klima nicht retten werden...

Da werden Dreckverursacher wie GTI oder Harley sogar "eingeladen" und dürfen hier ungestraft die Natur schädigen, während eine Tafel im Wald offenbar für die Behörde eine größere Bedrohung darstellt.

Antworten
GordonKelz
0
4
Lesenswert?

EINES VON VIELEN BEISPIELEN....

....wie mit Kärntnern umgegangen wird,
die auf Gefahren und Missstände hinweisen!
Sofort mit " Schallgeschwindigkeit " für eine
Behörde, gibt es eine Anzeige!
Zum Unterschied zu meiner Initiative in Villach " TAG DES ZORNS " gibt es wenigstens eine Reaktion....der Villacher Bürgermeister bleibt seit 3 Jahren in Sache " Gebühr für das Sterben " von € 55,- einfach STUMM !
Auch ein ZEICHEN.
Gordon Kelz

Antworten
GordonKelz
0
2
Lesenswert?

ÜBRIGENS.....

....eine TAFEL spielt bei der Behörde auch bei einer Flussbestattung in Lavamünd eine Rolle....Da bei einem "Friedhof " eine entsprechende TAFEL aufgestellt werden muss, gibt es für die Bürokratie die Frage...
Wohin damit im FLUSS ??!!?? Lehnen wir lieber die Flussbestattung ab.....
Gordon Kelz

Antworten