AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

An Uniklinik GrazHaut von Bombenopfer wird transplantiert

Jene 29-jährige Kärntnerin, die am Dienstag bei der Explosion einer Paketbombe schwere Verbrennungen erlitt, wird erneut operiert. Am Donnerstag haben die Ärzte eine eigene Pressekonferenz einberufen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Paketbombenopfer aus Kärnten wird derzeit im Landeskrankenhaus-Universitätsklinikum Graz behandelt (Symbolfoto)
Das Paketbombenopfer aus Kärnten wird derzeit im Landeskrankenhaus-Universitätsklinikum Graz behandelt (Symbolfoto) © Jürgen Fuchs
 

Nach einem Bombenanschlag wurde am Dienstag eine 29-jährige Kärntnerin mit schweren Verbrennungen ins Landeskrankenhaus-Universitätsklinikum Graz eingeliefert. Noch am selben Tag wurde die dreifache Mutter aus Guttaring stundenlang operiert. Seither ist ihr Zustand stabil. Am Donnerstag wird die Frau erneut operiert. Wie das Klinikum Graz jetzt bekannt gegeben hat, werden dabei auch nötige Hauttransplantationen durchgeführt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen