AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tödliches Flugunglück in WolfsbergRettungsversuch? Gurt von Passagierin war offen

Das Opfer (62) dürfte die eigene Rettung versucht, aber nicht mehr geschafft haben. Der Pilot wartet auf Einvernahme. Die Untersuchungen der Flugunfallkommission gehen indessen weiter.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Am Montag wurde das Wrack geborgen und abtransportiert
Am Montag wurde das Wrack geborgen und abtransportiert © Georg Bachhiesl
 

Rund um die Flugtragödie bei den Wolfsberger Flugtagen am Sonntag bleiben weiter viele Fragen offen. Eine entscheidende ist: Wollte sich das spätere Todesopfer wie der Pilot mit dem Fallschirm aus der Maschine retten? „Der Sicherheitsgurt war geöffnet. Die Frau wurde beim Aufprall der Maschine aus dem Cockpit geschleudert und kam rund 30 Meter neben dem Wrack zu liegen“, sagt ein Luftfahrt-Sicherheitsexperte, der namentlich nicht genannt werden will.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.