AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KärntenBald alle Stellen besetzt: Werben um Landärzte macht sich bezahlt

Die Hoffnung stirbt zuletzt – auch bei der Suche nach Landärzten, wie die Beispiele Kötschach-Mauthen und Lesachtal zeigen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Sagt Ja zum Berufsweg Landarzt: Manuela Stampfer übernimmt die Kassenpraxis von Walter Höhr in St. Lorenzen im Lesachtal
Sagt Ja zum Berufsweg Landarzt: Manuela Stampfer übernimmt die Kassenpraxis von Walter Höhr in St. Lorenzen im Lesachtal © Hans Guggenberger
 

Seit Juli 2017 ist eine von zwei Kassenordinationen für Allgemeinmedizin in Kötschach-Mauthen unbesetzt und die ebenso zähe wie erfolglose Suche nach einem Interessenten galt als Paradebeispiel für die Schwierigkeit, die hausärztliche Versorgung in entlegeneren Regionen aufrechtzuerhalten. Zumal vor dem Hintergrund einer bevorstehenden massiven Ärzte-Pensionierungswelle in den nächsten Jahren.

Kommentare (1)

Kommentieren
walterkaernten
1
6
Lesenswert?

landärzte

Na also geht doch

Vorschlag:

Die GESUNDHEITSKASSE ??? und die ÄRZTEKAMMER sollen ihren job machen für den sie von den gebührenzahlern bezahlt werden.

Nicht die Bevölkerung verunsichern.

Antworten