AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Darunter fünf Kinder Flüchtlingsfamilien 40 Stunden lang in Güterwaggon eingesperrt

ÖBB-Mitarbeiter hörte Freitagnachmittag am Bahnhof Fürnitz aus einem Waggon Stimmen und Kindergeschrei. Polizei fand darin elf Flüchtlinge aus dem Iran. Sie stellten am Samstag Asylantrag.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
In diesem Waggon zwischen Kühlschränken wurden die Flüchtlinge gefunden
In diesem Waggon zwischen Kühlschränken wurden die Flüchtlinge gefunden © LPD Kärnten
 

Ein Güterzug brachte am Freitag am späten Nachmittag nicht nur Waren aus Slowenien nach Kärnten, sondern auch Migranten. Die "blinden Passagiere" wurden am Bahnhof Fürnitz entdeckt. Als der Zug dort angehalten hatte, hörte ein Mitarbeiter der ÖBB, der im Verschub arbeitete, gegen 16.45 Uhr aus einem der verplombten Waggons Stimmen und Kindergeschrei.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen