Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HochturmBergsteiger stürzte 250 Meter in den Tod

Tödlicher Alpinunfall in den Karawanken: Bei einer Tour auf den Hochturm rutschte ein 65-jähriger Slowene in 1900 Metern Seehöhe aus und stürzte rund 250 Meter in die Tiefe. Er zog sich tödliche Verletzungen zu.

Der Verunglückte wurde vom Polizeihubschrauber geborgen
Der Verunglückte wurde vom Polizeihubschrauber geborgen © Brunner Images | Philipp Brunner
 

Montagvormittag unternahm ein 65-jähriger Slowene eine Bergtour auf den Hochturm/Veliki Vrh in den Karawanken. Gegen 10 Uhr rutschte er nach ersten Ermittlungen der Alpinpolizei aus bisher unbekannter Ursache auf dem markierten Steig im ausgesetzten Gratbereich in 1908 Metern Seehöhe aus. Der Alpinist stürzte in Folge rund 250 Meter auf die Nordseite des Hochturms zunächst über felsdurchsetztes steiles Gelände und schließlich in einer Schotterrinne ab.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen