Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Für Tiere wird es eng Insektensterben in "dramatischem Ausmaß"

Auch in Kärnten verschwinden Insektenarten bereits total von der Bildfläche oder kommen immer seltener vor. Schuld sind wir selbst.

Der Östliche Schmetterlingshaft
Der Östliche Schmetterlingshaft © (c) Rudolf Lettner - stock.adobe.com
 

Es gibt eine beeindruckende Vielfalt an Tieren, die durchs Kärntnerland kreucht und fleucht – doch wenn wir sie nicht gerade als nützlich klassifizieren oder als Plagegeister abkanzeln, berühren uns Insekten in der Regel kaum. Dabei sind sie unglaublich wichtig für Mensch und Ökosystem. Die Frage ist nur: Wie lange gibt es sie noch?

„Auch auf regionaler Ebene vollzieht sich das Insektensterben in dramatischem Ausmaß“, mahnt Wolfgang Paill, Leiter der Abteilung Naturkunde im Joanneum. In Kärnten verschwinden Arten bereits total von der Bildfläche oder kommen immer seltener vor.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.