AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner Landeshauptmann Kaiser befürchtet Staatskrise und fordert Bundespräsident zum Handeln auf

Der Kärntner SPÖ-Landeshauptmann und Bundesparteichef-Vize Peter Kaiser kritisiert die "Nichthandlungsfähigkeit" von Sebastian Kurz, der als Parteiobmann und nicht als Bundeskanzler agiere.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
LH Peter Kaiser, auch stellvertretender SPÖ-Bundesvorsitzender
LH Peter Kaiser, auch stellvertretender SPÖ-Bundesvorsitzender © APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Der Kärntner Landeshauptmann und SPÖ-Chef Peter Kaiser, auch stellvertretender Bundesparteivorsitzender, befürchtet, dass aus der jetzigen Regierungskrise langsam eine Staatskrise werden könnte. Er begründet das im Interview mit der Kleinen Zeitung mit der "Nicht-Handlungsfähigkeit" und verweist auf  Sebastian Kurz, der bei jedem Auftritt Parteiobmann der ÖVP "statt handlungsfähiger Bundeskanzler" sei. Laut Kaiser brauche Österreich "eine umfassende Erneuerung".

Kommentare (6)

Kommentieren
47er
1
2
Lesenswert?

Wenn die SPÖ mit Zündeln glaubt,

wieder an die Macht zu kommen, wird sich das wahrscheinlich nicht ausgehen.

Antworten
duerni
1
13
Lesenswert?

Die SPÖ bietet mit Frau Rendi Wagner ein BIld der Unentschlossenheit und .........

. hat mit ihr als Kanzlerkanditat wenig Chancen. Frau Wagner scheint überhaupt die Öffentlichkeit zu scheuen und fühlt sich sichtlich unwohl bei ihren Auftritten. Da gibt es bessere bei der SPÖ - wenn auch nicht viele.
Das Politbeben der letzten Tage könnte man mit etwas Sarkasmus als
"Drehbuch" des Films "Die Politscheidung" empfinden - Regisseur Sebastian Kurz.

Antworten
schaerdinand
36
34
Lesenswert?

Herr Kaiser bitte übernehmen Sie

Frau Rendi Wagner ist zu schwach und farblos.
Der rechte Kurz (samt Kickl und Co) muss weg.

Antworten
Landbomeranze
0
0
Lesenswert?

Kaiser ist aber gerade auch

kein farbiger Wonnepolzen. Doskozil ist da schon weit kantiger als der "abgerundete" Kaiser. Dosko kommt erst nach der Neuwahl, um die Wunden zu versorgen.

Antworten
vitriol74
9
25
Lesenswert?

Was verdient

man eigentlich als roter Kampfposter?
Muss weg, und über 50% der Wähler auch oder wie?

Antworten
sev57
14
6
Lesenswert?

vitrol

Leider weniger als als Blauer Rotstrichler. (Schönes Wortspiel)

Antworten