AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Berittene Polizei Ein lahmes Pferd als Geschenk für den Innenminister

Reiterstaffel kommt nicht vom Start: 16 medizinische Vorfälle bei den Pferden in nur zehn Monaten. Auch ein Pferd von Ungarns Premier Victor Orban ist ein "Pflegefall". Dazu kommen 239 Krankenstandstage der Reiter.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Noch-Innenminister Kickl beim Besuch der Reiterstaffel der bayerischen Polizei
Noch-Innenminister Kickl beim Besuch der Reiterstaffel der bayerischen Polizei © APA/GINDL
 

Die berittene Polizei ist eines der Lieblingsprojekte von Noch-Innenminister Herbert Kickl (FPÖ). Maximal 14 Pferde und 21 Reiter sollen zur Abteilung gehören. Die Ausbildung für die Reiterstaffel hat am 1. Oktober 2018 in Wiener Neustadt begonnen. Und sie läuft nicht wirklich rund. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch das Innenministerium hervor.

Kommentare (6)

Kommentieren
Helga Baurecht
2
22
Lesenswert?

Na servas!

Schilda is a Schaß dagegen. Die Gebrüder Grimm hättens nit erfinden können!

Antworten
autobahn1
0
23
Lesenswert?

ist

nur das Pferd ein Pflegefall???

Antworten
wahlnuss
1
27
Lesenswert?

Das ungarische Pferd lahmt

auf der linken Seite. Es durfte in Ungarn nur rechts traben...

Antworten
gerbur
1
41
Lesenswert?

Ist das ein Therapiepferd

auf dem der Kickl sitzt?

Antworten
Hardy1
0
20
Lesenswert?

Ein Pferd braucht der Innenminister noch....

....um schnell von dannen reiten zu können.....

Antworten
cockpit
1
34
Lesenswert?

auch die Pferde dürfen jetzt in die Pension

gehen

Antworten