AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KärntenPersonalvertreter schießt sich auf Rechnungshofdirektor ein

Personalvertreter Gernot Nischelwitzer reitet wilde Attacken auf Günter Bauer, den Direktor des Landesrechnungshofes ein. Opposition fordert jetzt Landeshauptmann zum Handeln auf.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Gernot Nischelwitzer (links) mit Landeshauptmann Peter Kaiser
Gernot Nischelwitzer (links) mit Landeshauptmann Peter Kaiser © Kleine Zeitung
 

Dass sich hier der Beginn einer wundervollen Männerfreundschaft ankündigt, darf bezweifelt werden. Seit Wochen schießt sich Gernot Nischelwitzer, streitbarer Obmann der Zentralpersonalvertretung (ZPV) im Landesdienst, auf Günter Bauer, den Direktor des Kärntner Landesrechnungshofes (LRH) ein. In mehreren Schreiben hat sich Nischelwitzer, der mit seiner Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) die absolute Mehrheit hält, an Bauer gewandt – zuletzt nach dessen Ankündigung einer Prüfung der Krankenanstalten.

Kommentare (4)

Kommentieren
vati60
0
2
Lesenswert?

Gewerkschaft

Sollche Leute beschädigen auch den Ruf der Gewerkschaft.
Er darf sich nicht wundern wenn Teile der Bevölkerung von der Gewekschaft nichts Halten.

Antworten
gonde
2
17
Lesenswert?

Glaubt der Obmann des ZPV, Hr. Nischelwitzer, daß er so mächtig ist, seit Jahren,ihm mißliebige Personen, anzupatzen?

Man bemühe einmal die Archive und staune!

Antworten
seahawk
0
4
Lesenswert?

Jo

glaubt er

Antworten
walterkaernten
2
20
Lesenswert?

landesrechnungshof

Vorschlag:

HOHE LANDESBEAMTE und POLITIKER MÜSSTEN dazu verpflichtet sein, zu veröffentlichen warum sie vorschläge des landesrechnugnshofes NICHT umsetzen.
Eine phrase wie ... RÜCKSICHT AUF GESAMTVERANTWORTUNG …. ist nichtssagend und riecht nach SCHUTZ für fortsetzung von PRIVILEGIEN für einige AUSERWÄHLTE

Antworten