AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fragwürdiger BrauchMehrere illegal angezündete Osterhaufen mussten gelöscht werden

Osterhaufen im Lavanttal und Klagenfurt wurden in der Nacht von bisher noch Unbekannten angezündet. Feuerwehrmänner konnten die Brände löschen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Die Feuerwehren konnten schlimmeres verhindern © FF St. Georgen
 

Es sind vermeintlich lustige Bräuche, die aber fatale Folgen haben können. In der Nacht auf den Karsamstag wurden wieder Osterhaufen unbefugt angezündet. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Georgen am Sandhof konnten einen Brand in Klagenfurt löschen und ein Übergreifen der Flammen verhindern. Die Kameraden mussten in weiterer Folge laufend kontrollieren, ob es noch weitere Glutnester gibt.

Kommentare (4)

Kommentieren
Pizz100
3
4
Lesenswert?

3 Versuche

Damit ein 8 zeiliger Artikel fehlerfrei (hoffe ich zumindest) veröffentlich wird.
Eure Qualitätskontrolle funktioniert

Antworten
struge1
1
3
Lesenswert?

Pizza100

schreiben Sie bitte auch was zum Thema, illegal angefackelte Osterhaufen??? 🤔

Antworten
Pizz100
2
4
Lesenswert?

Neue Version...

Den zweiten Versuch des Artikels hat wohl auch niemand durchgelesen BEVOR er veröffentlicht wurde...🤦‍♀️

Antworten
Pizz100
1
14
Lesenswert?

Wieder einmal guter Journalismus...

Mal abgesehen von den Rechtschreibfehler, die sind bei dieser Zeitung mittlerweile ja leider zur Normalität geworden....
Aber rein aus Interesse: die Feuerwehr St. Georgen am Sandhof ist aus Klagenfurt ins Lavanttal gefahren???
Tolle Einsatzbereitschaft (Achtung Ironie)

Antworten