AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sicherheit im AmtSpritzen am WC von Kärntner Regierungsgebäude gefunden

Im zweiten Stock des Verwaltungszentrums in Klagenfurt lagen Drogenutensilien. Solche Vorfälle fachen Diskussion über Zugangsbeschränkungen wieder an. Das neue Sicherheitskonzept befindet sich in Umsetzung.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Im zweiten Stock des Verwaltungszentrums der Kärntner Landesregierung lagen auf einer Toilette Drogenutensilien. Der Ruf nach Zugangsbeschränkungen wird wieder laut (Archivfoto)
Im zweiten Stock des Verwaltungszentrums der Kärntner Landesregierung lagen auf einer Toilette Drogenutensilien. Der Ruf nach Zugangsbeschränkungen wird wieder laut (Archivfoto) © KLZ/Markus Traussnig
 

"Einem Mitarbeiter wurde die Brieftasche gestohlen. Kurz darauf fand die Polizei am WC im Verwaltungszentrum Spritzen“, sagt Gernot Nischelwitzer, Zentralpersonalvertreter der Kärntner Landesregierung. Ereignet hat sich dieser Vorfall, der im Zuge der Diskussion über die Sicherheit in Kärntens Ämtern publik wurde, nicht im Foyer des Hauses in Klagenfurt, sondern im zweiten Stock.

Kommentare (1)

Kommentieren
gintonicmiteis
1
4
Lesenswert?

Wer Angst vor den Bürgern hat, versteckt sich gerne hinter Mauern...

Es ist ein erschreckendes Sittenbild, dass die Beamten sich der Öffentlichkeit entziehen wollen. Der nächste Schritt in diesem großen Plan zum Polizeistaat - diesmal eben mit Unterstützung eines Roten (obwohl bei denen in Kärnten historisch die Distanz zum rechten Lager eh nie sonderlich groß war...)

Antworten