AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Froschklauber in Kärnten gesuchtAusnahmezustand im Tierreich: Amphibien wandern extrem früh

Frösche, Kröten und Molche brachen bereits vor einigen Wochen zu ihren Lauchplätzen auf. Vor allem Mittel- und Oberkärnten sind betroffen. Um die Tiere zu schützen, sucht die Arge naturschutz Froschklauber.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Extrem frühe Froschwanderung in Kärnten: Die ersten Amphibien waren bereits im Februar unterwegs
Extrem frühe Froschwanderung in Kärnten: Die ersten Amphibien waren bereits im Februar unterwegs © Arge Naturschutz
 

Ein kurzer Winter mit wenig Schnee und kaum Frostnächte im Februar sind der Grund dafür, dass die Amphibienwanderung vor allem in Mittel- und Unterkärnten heuer extrem früh eingesetzt hat. Frösche, Kröten und Molche machten sich bereits vor einigen Wochen auf den Weg zu ihren Laichplätzen. Selbst erfahrene Forscher sprechen von einem Ausnahmejahr.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren