AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

15-Jährige gefesselt und gefilmt Schülern droht jetzt der Ausschluss von der Schule

Zwei Burschen (16 und 17) hatten Mittwoch Mitschülerin mit Klebeband an Stuhl gefesselt, vier Mitschüler filmten Vorfall. Donnerstag gehen Ermittlungen weiter. Schulbehörde kündigt null Toleranz für die Täter an.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Donnerstag gehen die Ermittlungen in der Schule  weiter
Donnerstag gehen die Ermittlungen in der Schule weiter © APA
 

Es sind verstörende Szenen, die am Mittwoch in Videos in sozialen Medien zu sehen waren. Aufgenommen in einer Pause in einer Landwirtschaftlichen Fachschule im Bezirk Völkermarkt. Zwei Schüler (16 und 17 Jahre alt) fesseln eine Mitschülerin (15) mit Klebeband an einen Stuhl. Das Mädchen weint, schreit und wehrt sich. Vier weitere Schüler (zwei Mädchen und zwei Burschen) filmen den Vorfall mit ihren Handys. Eine Mitschülerin, die helfen will, wird zurückgedrängt.

Kommentare (11)

Kommentieren
isisi
1
1
Lesenswert?

Top Faulheit der Pädagogen

Aufsichtspflicht der Lehrer, wo waren diese Beamten, Sie kann man leider nicht entlassen
Unsere tollen uberwichtigtuer von Pädagogen

Antworten
Musicjunkie
0
1
Lesenswert?

Den Eltern die Note 1, für die tolle Erziehungsarbeit.

--

Antworten
AIRAM123
22
5
Lesenswert?

Gewalt überall

... bereits in den Volksschulen. Wie wäre es mit finanziellen Mitteln zur Gewaltverminderung in Schulen.
Diese „machtlosen“ LehrerInnen sollten mal dringend von anständiger Sozialarbeit unterstützt werden.
Oder zumindest ein bissl Fortbildung in der Sache machen. Aber meist haben sie selber keinen tau von PC und Internet, geschweige denn von Gewalt und Mobbing

Antworten
GeorgJosef
3
24
Lesenswert?

Herzensbildung

Im bäuerlichen Schulbereich meint man es mit geerdeten Menschen aus geordneten Familien zu tun zu haben...traurig !
Bitte liebe Schulbehörde und Staatsanwaltschaft zu Celovec schöpft aus Präventionsgründen alle Möglichkeiten aus !

Antworten
Hildegard11
1
41
Lesenswert?

Strafe für Schüler

Wo ist jetzt der Datenschutz? Was ist mit Freiheitsberaubung? Was ist mit Demütigung? Die Rotzer sind strafmündig!! Strafe zahlen, ein paar Tausender und Schmerzensgeld.!!

Antworten
Hildegard11
7
38
Lesenswert?

Alle schuld

Nur die Eltern sind nieee schuld. Wer hat diese Rotzlöffel so erzogen? Wer kassiert das Kindergeld?

Antworten
joschi41
31
10
Lesenswert?

Verhältnismaß

Eine schlimme Geschichte von der man nicht genau weiß, ob sie mehr in der Spaßszene oder eher in Strafszene einzuordnen ist. Die Schulleitung wird hoffentlich mit Augenmaß handeln. Dabei könnte man versuchen die Sanktionen von den beteiligten Schülerinnen vorschlagen zu lassen.

Antworten
Legu
0
10
Lesenswert?

Naaa, Joschi !

Mit auch nur a bissl Hausverstand, wird niemand diesen Vorfall in die Spaßszenenecke geben !
Und das soll auch ganz klar jetzt so abgehandelt werden.
Zur Verantwortung ziehen mit allen Konsequenzen, schon als Präzedenzfall für andere " Spaßmacher ".
Mit 15, 16, 17 Jahren / Alter der Täter, sind sie auch nicht mehr minderjährig und; die Eltern sollen auch ihr Fett abbekommen, da mangelts auch an Gesprächs/Verhaltenskultur im Elternhaus.
Als Mutter 2er Söhne sage ich dies !

Antworten
flipflop
1
8
Lesenswert?

Die Spaßszene zu orten ist halt der gewohnte Weg des Wegschauens!

Eben diese lockere Art, Probleme nicht zu sehen, sondern die "hätte ja auch nur Spaß sein können" Brille aufzusetzen und Augenmaß beim weiteren Vorgehen der Schulleitung zu fordern.
Jugendliche in diesem Alter könnten meist sehr wohl zwischen Zivilcourage und gesellschaftlich offensichtlich weit verbreitetem Wegschauen und "Kopf in den Sand stecken" unterscheiden.
Bullies und aggressive Soziopathen unterschiedlichen Niveaus finden sich in allen Bereichen unser Gesellschaft. Wie wir mit ihren Taten umgehen, zeigt jungen Menschen, dass manchmal Mut vonnöten ist, um solchen Leuten Einhalt zu gebieten. Wenn es stimmt, dass vier Jugendliche die Einmischung einer Mitschülerin unterbunden haben, passt in dieser Klasse/Gruppe Einiges nicht.

Allerdings ist es nach geltendem Recht vor allem Sache der Staatsanwaltschaft das weitere Vorgehen zu tragen und die eines Richters zu urteilen.

Antworten
jwind
36
16
Lesenswert?

Aufsichtspflicht der Lehrer?

Wo waren eigentlich die Lehrer? Meines Wissens haben die Lehrer ja auch in der Pause eine Aufsichtspflicht?

Antworten
joschi41
5
19
Lesenswert?

Problem

Richtig, jetzt haben nicht nur die beteiligten Schülerinnen ein Problem sondern auch die Lehrerinnen und die Schulleitung.

Antworten