AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Unfall nach ÜberholmanöverZwölfjährige bei Frontalzusammenstoß auf B100 verletzt

Auf der B100 auf Höhe Molzbichl kam es Samstagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Pkw wurden in den Straßengraben geschleudert und total beschädigt. Insgesamt wurden drei Personen verletzt.

Beide Fahrzeuge wurden in den Straßengraben geschleudert
Beide Fahrzeuge wurden in den Straßengraben geschleudert © FF St. Peter/Spittal
 

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag um 14.28 Uhr auf der Drautal Straße (B100). Ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Villach Land war dort mit seinem Pkw in Richtung Rothenthurn unterwegs. Auf Höhe Molzbichl Gewerbezeile überholte ein ihm entgegenkommender 86-Jähriger aus dem Bezirk Spittal/Drau einen Traktor. Der 28-Jährige verriss seinen Pkw nach rechts und geriet mit dem Fahrzeug aufs Bankett. Das Auto wurde daraufhin zurück auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß dort frontal gegen einen von einer 47-Jährigen aus Neu-Feffernitz gelenkten Pkw.

Die 47-Jährige und ihre zwölfjährige Tochter wurden unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Spittal eingeliefert. Der 28-Jährige wurde leicht verletzt.

Straße gesperrt

Bei den Aufräumarbeiten standen die Freiwilligen Feuerwehren St. Peter/Spittal und Olsach-Molzbichl im Einsatz. "An der Einsatzstelle stellte unsere Feuerwehr den Brandschutz sicher und säuberte gemeinsam mit der FF Olsach-Molzbichl die Straße. Auch ausgeflossene Betriebsstoffe mussten gebunden werden", heißt es von der FF St. Peter/Spittal. Die B100 war im Unfallbereich bis 15.55 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen