Nach starken Schneefällen Hunderte Haushalte im Lesachtal waren ohne Strom

Nach Unwettern Ende Oktober gibt es erneut Probleme im Lesachtal. Bis zum Nachmittag waren rund 500 Haushalte ohne Strom. Die B 111 bis ca 17.30 Uhr ab Kötschach-Mauthen gesperrt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kelag-Arbeiter bei der Trafostation in Klebas bei Liesing © Klz/Hans Guggenberger
 

Gerade einmal drei Monate ist es her, dass man im Kärntner Lesachtal die volle Wucht der Naturgewalt zu spüren bekam. Das Tal war nach den Unwettern Ende Oktober von der Außenwelt abgeschnitten. Es gab keinen Strom. Am Samstag gibt es erneut Probleme im Lesachtal. Wie der Katastrophendienst des Landes meldet, sind Samstagmittag 500 Haushalte im Lesachtal ohne Strom. "Die Noteinspeisung ist wegen Problemen mit der 110 kV-Leitung aus Osttirol derzeit auch nicht möglich. An der Behebung wird gearbeitet", heißt es mittags vonseiten des Landespressedienstes.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!