AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Okkultes FrauentrioHellseherin war für Casinos gesperrt

Hauptverdächtige im Villacher Mordfall hat ein österreichweites Casinoverbot. Das wurde im Zuge eines Betrugsprozesses im Jahr 2010 erlassen. Vom ergaunerten Geld fehlt immer noch jede Spur.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gegen die Hauptverdächtige wird wegen Betrugs sowie wegen Anstiftung zum Mord und zur Brandstiftung ermittelt © Raunig
 

Wo ist das Geld? Mindestens eine Million Euro soll ein Frauen-Trio ergaunert haben. Jahrelang, so der Vorwurf, hätten Margit T., Barbara H. und Melitta O. sich das Vertrauen älterer Menschen erschlichen und sie um Unsummen erleichtert. Es gibt Hinweise für zahllose Übergaben kleinere und größerer Geldbeträge an die Frauen. Derzeit gibt es elf Opfer, die sicher auf das Konto der Bande gehen. Sechs weitere Fälle werden geprüft.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren