Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EbenthalVerletzter Lkw-Lenker wollte nicht ins Krankenhaus

Klagenfurter war ohne gültige Lenkerberechtigung mit Auto in Ebenthal unterwegs. Dort krachte er gegen einen Lkw. Dessen Lenker wurde verletzt, wollte aber nicht ins Krankenhaus. Der Klagenfurter wurde schwer verletzt.

© FF Zell-Gurnitz
 

Am Mittwoch gegen 9 Uhr lenkte ein Mann (21) aus Klagenfurt den Pkw einer Mitbewohnerin (48), ohne deren Wissen und Einverständnis sowie ohne eine gültige Lenkberechtigung, auf der Miegerer Landesstraße (L 100) von Gurnitz nach Ebenthal.

Im Ortsgebiet von Ebenthal geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen Lkw, gelenkt von einem bosnischen Staatsbürger (33), wohnhaft in Klagenfurt.

Der Pkw-Lenker wurde bei dem Zusammenprall eingeklemmt, konnte aber von den Ersthelfern vor dem Eintreffen der Rettungskräfte befreit werden. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit schweren Verletzungen von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Der Lkw-Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, verweigerte jedoch einen Transport in das Krankenhaus. Bei beiden Lenkern verlief ein durchgeführter Alkotest negativ.

Am Pkw entstand Totalschaden. Am Lastkraftwagen entstand Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Für die Dauer der Unfallerhebungen und Bergungsarbeiten war die Miegerer Landesstraße für den gesamten Verkehr gesperrt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen