AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Geisterdorf Im italienischen Atlantis

Das für einen Stausee geflutete Dorf Movada gilt als einer der bekanntesten „Geisterorte“ in Italien. Es taucht nur selten auf.

Nur nach extremen Trockenperioden gibt der bis zu 70 Meter tiefe Stausee die Ruinen wieder frei

Helmuth Weichselbraun

Der Stausee wurde 1952 angelegt

KK

Normalerweise sind die Häuser nicht zu sehen

Helmuth Weichselbraun

In der Gegend erzählt man sich, dass es in den Ruinen spuken soll

KK

Besuch in Movada

Helmuth Weichselbraun

Die Bewohner von Movada, die hauptsächlich von der Landwirtschaft gelebt hatten, erhielten für ihre alten Häuser nur eine geringe Ablöse

KK

Blick in eine der Ruinen

Helmuth Weichselbraun

Klicken Sie sich durch die Fotos!

KK

Klicken Sie sich durch die Fotos!

KK

Nach der Expedition

Helmuth Weichselbraun
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren