Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach GeständnisKAC-Spieler wegen Körperverletzung verurteilt

Unbedingte Geld- und bedingte Haftstrafe für Eishockey-Profi. Der 21-Jährige hat im Vorjahr in der Klagenfurter Innenstadt einen Studenten mit der Faust in Gesicht geschlagen und schwer verletzt.

Im Bereich dieses Brunnens auf dem Alten Platz kam es zu der Attacke
Im Bereich dieses Brunnens auf dem Alten Platz kam es zu der Attacke © Bauer
 

Mit einem blauen Auge ist ein KAC-Spieler am Donnerstag am Landesgericht Klagenfurt davongekommen. Er wurde von Richter Christian Liebhauser-Karl "nur" zu einer bedingten Haftstrafe (acht Monate) und zu einer unbedingten Geldstrafe (3200 Euro) verurteilt. Nur sein letztlich doch noch erfolgtes Geständnis hat den Eishockey-Profi vor einer unbedingten Haftstrafe gerettet, sagte Liebhauser-Karl in seiner Urteilsbegründung. Der 21-jährige Sportler war wegen schwerer Körperverletzung angeklagt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren