Im Wörthersee StadionÖFB verbietet das Match Bayern gegen PSG am 21. Juli

Fußballspiel im Wörthersee Stadion darf an diesem Tag nicht stattfinden, weil gleichzeitig Spiele im ÖFB-Cup sind. Veranstalter kontert: "Das Spiel wird auf jeden Fall stattfinden."

Wann Bayern in Klagenfurt gegen PSG spielt ist wieder offen
Wann Bayern in Klagenfurt gegen PSG spielt ist wieder offen © APA/AFP
 

Die Freude war groß, die Ernüchterung wohl auch: Am Samstag, den 21. Juli, treffen in Klagenfurt der FC Bayern München und Paris Saint-Germain aufeinander. Als eines von vielen Spielen im International Champions Cup, der weltweit ausgetragen wird.

Doch aus dem Spitzenspiel im Wörthersee Stadion wird wohl nichts – zumindest nicht an diesem Tag. Denn der ÖFB verbietet das Match, besser er erteilt dafür keine Genehmigung. Und eine solche muss es laut ÖFB-Generalsekretär Thomas Hollerer für jedes internationale Fußballspiel in Österreich geben.

TV-Partner entscheidet

Der Grund: Von 20. bis 22. Juli wird die erste Hauptrunde im ÖFB-Cup gespielt. „Dieser ist unser wichtigster Bewerb, neben den Länderspielen. Am 21. Juli kann daher das Spiel Bayern München gegen PSG in Österreich nicht stattfinden“, sagt Hollerer. „Der ÖFB hat Verpflichtungen gegenüber seinen Vereinen und seinen Partnern. Unser TV-Partner kann entscheiden, welche Spiele er wann überträgt.“

Dass das Match nicht zustande kommt, will der ÖFB jedoch auch nicht. „Wir sind jedoch sehr an einer Lösung interessiert“, sagt Hollerer. Allerdings an einem anderen Tag.

Veranstalter bleibt entspannt

"Das Spiel wird stattfinden", sagt Kian Walizadeh, Geschäftsführer der steirischen Agentur International Football Camps Styria (IFCS), die den Fußball-Kracher nach Klagenfurt bringt. "Wir arbeiten an der Umsetzung und sind sehr, sehr zuversichlich, dass alles klappt." Er lasse sich nicht "von Herrn Hollerer an der Berufsausübung behindern", so Walizadeh. Diese Regelung zum angeblichen Schutz des heimischen Fußballs gebe es nur in Österreich. 

Herr Hollerer und der ÖFB würden sich mit ihrer Vorgehensweise lächerlich machen, sagt Walizadeh: "Ich könnte mir vorstellen, das Bayern, Paris, und die ganze Fußballwelt darüber lachen." Er sei auf jeden Fall ganz entspannt, so der IFCS-Geschäfsführer.

Dass Klagenfurt mit dem Match Teil der "Fußballwelt" wird, zeigen schon die Spielorte des diesjährigen International Champions Cups (siehe unten). Morgen, Dienstag, werden die Spiele - darunter auch jenes in Kärnten - bei einer Pressekonferenz in Miami (USA) bekanntgegeben. "Sobald der Spieltermin offiziell ist, wird der Kartenvorverkauf starten", sagt Kian Walizadeh.

Teams und Spielstätten des International Champions Cup. Eine Liste, in der man Klagenfurt wohl nicht vermutet hätte
Teams und Spielstätten des International Champions Cup. Eine Liste, in der man Klagenfurt wohl nicht vermutet hätte Foto © Screenshot

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

vilmaheinrich
1
1
Lesenswert?

Überheblichkeit und Hybris

Dass den Dumpfbacken im ÖFB ihre Unbedeutsamkeit zum Kopf steigt, sollte medizinisch untersucht werden. Ich hoffe der Veranstalter hat die cojones, trotz schwachsinniger Einwände, das Spiel durchzuführen.
Sollen sie doch klagen, diese Beckenrandschwimmer😎👍

Antworten
4e45bafc255dca8d9edb6766106b4ac2
0
11
Lesenswert?

Die Kärnter sind auf solche

Vetanstaltungen angewiesen! Gekostet hat der Bau 93 Mio und er kostet jedes Jahr 1,5 Mio! Mit einem Klub aus der Regionalliga Mitte kann man nicht einmal den Rasenmäher bezahlen...

Antworten
4e45bafc255dca8d9edb6766106b4ac2
3
4
Lesenswert?

Wie gesagt - ein Stadion

um 80 Millionen, daß seit der EM künstlich am Leben erhalten wird. Beheimatet ist ein Verein der Regionalliga Mitte. Noch ein Steuermillionengrab von Haider...

Antworten
PACA01
4
23
Lesenswert?

Frechheit

Hat sich die Wiener Mafia (ÖFB) vielleicht wieder durchgesetzt, nur weil das Spiel nicht in Wien, sondern in Klagenfurt stattfinden soll.

Antworten
zyni
1
22
Lesenswert?

Ist schon Villacher Fasching?

Der öst. Fussball-Cup ist nicht schützenswert.
Schon gar nicht in einer Phase, in der nur Hobby-Mannschaften spielen, wie Landesligisten etc.

Antworten
4e45bafc255dca8d9edb6766106b4ac2
0
0
Lesenswert?

Dann dürfte es das Stadion gar

nicht mehr geben.

Antworten
rebuh
0
6
Lesenswert?

naja, die herrn vom öfb,egal ob in wien oder klagenfurt leben aber sowas von hinter dem mond

nur weil z.b. am 1.mai das cupfinale in klagenfurt geplant ist, wie es aussieht findet es eh nicht statt, darf an diesem termin z.b. im hintersten virgental kein meisterschaftsnachtrag gespielt werden!

Antworten
1712
2
38
Lesenswert?

Geht's noch ÖFB

Diese Chance darf sich Klagenfurt der wörthersee und Kärnten nicht entgehen lassen. Der Werbewert ist unbezahlbar für Kärnten.

Antworten
surfalex74
3
35
Lesenswert?

gehts noch...

gehts noch ÖFB... das Stadion in Klagenfurt hat dem Steuerzahler zig Millionen gekostet... wenn ein Veranstalter dieses mal vollbekommt, dann ist das gut so!

Schreit nicht grad der ÖFB wieder nach zig Millionen für ein neues Stadion in Wien???

Antworten
umo10
1
44
Lesenswert?

Vollholler ÖFB

Was ist das für ein Verhältnis?
Bayern gegen Paris versus ÖFB-Cup :-o
In allen Cupspielen (außer dem Finale) kommen weniger Zuschauer als bei diesem einen Spiel !!!

Antworten
olgaharler
1
20
Lesenswert?

Zuschauer

Auch das Finale des ÖFB-Cups wird das Stadion in Klagenfurt nicht bis auf den letzten Platz füllen. *ggg* Aber solche beiden Mannschaften schaut man sich doch gerne an - auch wenn man(n)/Frau kein Fan von denen ist.

Antworten
joe1406
22
8
Lesenswert?

Nur keine Aufregung

So ein Kracher wird das nicht zwischen Bayern und PSG - die großen Stars werden zu dieser Zeit ihre Blessuren von der WM ausheilen oder sind auf Urlaub - da werden bestenfalls die B-Mannschaften gegeneinander antreten.

Antworten
joektn
0
4
Lesenswert?

Verpflichtend

Die Teams sind verpflichtet, ihr „Stammteam“ einzusetzen. Das ist sogar vertraglich geregelt bei diesen Wettbewerb.

Antworten
wollanig
2
19
Lesenswert?

Sicher nicht,

denn beide Teams haben neue Trainer. Die Spieler werden daher den Teufel tun und bei der wichtigen Standortbestimmung für die neue Saison nicht dabei sein zu wollen.

Antworten
CloneOne
2
5
Lesenswert?

:D

hahahahaa...

Antworten
vanhelsing
2
17
Lesenswert?

Bitte WAS...

hat der Cup mit dem Freundschaftsspiel zu tun?

Antworten
erfolg_reich
21
11
Lesenswert?

Äußerst unprofessionell von der Agentur,

dass sie nicht vorher abgeklärt hat, ob der Termin geht.

Antworten
pesosope
1
8
Lesenswert?

ahhh, verzeihen Sie erfolg_reich

das Stadion gehört nicht dem ÖFB, er hat auch keinen einzigen Cent dafür bezahlt, Bayern und PSG gehören ebenso nicht dem ÖFB und auch die Agentur ist nicht einmal im Ansatz sein Eigentum! Welches Recht hat also der ÖFB, jetzt über die Nutzung des Stadions, die Vereine oder die Agentur zu bestimmen?

Antworten
erfolg_reich
1
1
Lesenswert?

Der ÖFB bestimmt nicht, sondern hatte seinen Termin

vorher festgelegt. D.h. er hat Vorrang. Gegenüber seiner Veranstaltung und seinen Sponsoren.
Die Agentur hätte nur den Termin mit dem ÖFB vorher checken müssen.
Der ÖFB ist das Dach des österr. Fußballs. Weder er noch sonst wer haben Interesse, dass sich zwei Veranstaltungen konkurrieren.
Daher nochmal zum mitschreiben: bevor man einen Termin ausmacht, klärt man es mit einer höhergeordneten Organisation ab. Das wird überall so gehandhabt.

Antworten
zafira5
2
46
Lesenswert?

Der ÖFB

Den Herren vom ÖFB interessiert ja nur das Geld.
Wenn Klagenfurt sagen würde 10% von den Einnahmen gehören
den Herren vom ÖFB und sie sind eine Woche mit Famile kostenlos zum Urlaub am Wörthersee eingeladen wurde das OK sofort kommen.
Wie wurde schon immer beim Fußball gesagt:

Die Wiener Mafia richtet sich das schon.

Antworten
Quack9020
2
47
Lesenswert?

Die steirische Agentur...

...dahinter scheint nicht beliebt zu sein beim ÖFB. Und warum? Weil sie seit Jahren mehr zustande bringen als der ÖFB samt Förderungen.

Antworten
tschifudl1
2
42
Lesenswert?

ÖFB???

...da ist der bloße Neid dahinter. Wäre das Spiel im Wiener Raum angesetzt - würde man sicher die Spiele des ÖFB Cup wohl verschieben! Leider sind dies die gleichen Leute mit den Statuten aus dem Jahre Schnee - die den Österreichischen Fußball zu Grabe tragen. Die Nationalmannschaft kann ja eh nur mehr Freundschaftsspiele gewinnen. Der Rest sind Niederlagen. So wird man noch die letzten Fußballfans vertreiben!

Antworten
Starfox
5
69
Lesenswert?

Bananenrepublik

Wenn interessiert den bitte der ÖFB Cup? Sollens doch den Dorfkickercup verschieben wenn man die Chance hat 2 Top Mannschaften zu sehen.

Antworten