AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Villach Tierischer Einsatz: Schwan verfing sich in Angelschnur

Spaziergänger entdeckten am Freitagvormittag in der Drauschleife in St. Ulrich bei Villach einen "gefangenen" Schwan. Das Tier konnte von der Draustädter Hauptfeuerwache und Wasserrettung geborgen werden.

Der Schwan hatte sich in einer Angelschnur verfangen
Der Schwan hatte sich in einer Angelschnur verfangen © KK/HFW Villach
 

Zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz wurden die Hauptfeuerwache Villach sowie die Wasserrettung Villach am Freitagvormittag gerufen. Kurz vor 10 Uhr entdeckten Spaziergänger einen vermutlich verletzten Schwan in der Drauschleife in St. Ulrich und informierten die Einsatzkräfte. Diese stellten nach kurzer Erkundung fest, dass sich das Tier in Ufernähe verfangen hatte. Die Taucher konnten das Tier unverletzt aus seiner misslichen Lage befreien. "Bei der Befreiung des Schwans stellte sich heraus, dass er sich mit den Füßen in einem vergessenen Angelsilk verfangen hatte", sagt Einsatzleiter Alexander Scharf.

Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der Österreichischen Wasserrettung mit neun Leuten und drei Fahrzeugen.

Die Einsatzkräfte nach getaner Arbeit
Die Einsatzkräfte nach getaner Arbeit Foto © KK/HFW Villach

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen