Kärnten, OsttirolSchneefälle gehen in Regen über

Schneefallgrenze in Oberkärnten steigt auf über 1000 Meter. Es bleibt trüb und kalt, mit "Höchstwerten" um acht Grad. Folgen der ersten ergiebigen Schneefälle sind mittlerweile beseitigt.

Kadutschen war am Montag leicht angezuckert
Kadutschen war am Montag leicht angezuckert © KK/Leserreporterin Christine Spazier
 

Kalt und regnerisch. So wird das Wetter am Dienstag in weiten Teilen Kärntens und Osttirols. Und - so die Prognose der Meteorologen - aus dem Regen wird Schnee.

Im Laufe des Tages steigt die Schneefallgrenze von derzeit noch 600 Meter auf 1000 bis 1400 Meter. Damit werden auch in Oberkärnten die Schneefälle weniger und es beginnt auch dort verbreitet zu regnen. Die Temperaturen bleiben hingegen im Keller: Viel mehr als acht Grad Celsius werden nicht erwartet.

Nach den mitunter ergiebigen Schneefällen im Möll-, Gail- und Drautal vom Montag sind die Folgen mittlerweile beseitigt: Alle Straßensperren konnten aufgehoben werden und auch die meisten der rund 100 stromlosen Haushalte konnten wieder ans Kelag-Netz angeschlossen werden.

Kärnten: Der Winter lässt grüßen!

Blick aus dem Fenster von Elke Damaschke am Faaker See

Leserreporterin/Elke Damaschke

Am Pressegger See hat der Winter heute Einzug gehalten.

Leserreporter/Rubenthaler

Elvira Lanner schickt uns winterliche Grüße aus Liesing im Lesachtal!

Leserreporterin/Elvira Lanner

Patrick Pfirrmann hat uns diesen Blick über die Villacher Innenstadt geschickt.

Leserreporter/Pfirrmann

Magdalena aus Bodensdorf freut sich über ihren ersten Schneemann in diesem Jahr.

Leserreporterin/Doris Eigner
Schild
Leserreporterin/Elvira Lanner

Liebe Grüße von Kathi Gritschacher aus dem weißen Trabenig!

Leserreporterin/Kathi Gritschacher

Den ersten Schnee der Saison bekam am Montag auch Elfi Zlattinger frei Haus geliefert.

Leserreporterin/Zlattinger
Leserreporterin/Elvira Lanner

Die Zeit zum Draußensitzen ist vorbei, danke Sladana Valkai aus Kötschach-Mauthen.

Leserreporterin/Sladana Valkai

Vielen Dank, Bärbl Wuggenig-Griebitsch, die uns diesen Schnappschuss aus Irschen geschickt hat.

Leserreporterin/Bärbl Wuggenig-Griebitsch

Die Wintervorboten haben ihre ersten Spuren hinterlassen

Leserreporterin/Natascha Standner Mothahedeh

So sieht es in Arriach aus

Leserreporterin/Melanie Steiner-Ofner
Facebook/Katschberg
Facebook/Katschberg

In der Kadutschen ist es leicht angezuckert

Leserreporterin/Christine Spazier
Leserreporter/Marco Postlbauer

Im Lesachtal hat es über Nacht kräftig geschneit.

Klz/Hartweger

Weihnachtlich ist es auch in St. Leonhard bei Siebenbrünn

Leserreporter/Mike Janssen

Die Schneeräumung ist im Dauereinsatz.

Klz/Hartweger

Klicken Sie sich durch die Schneebilder!

Klz/Hartweger
Klz/Hartweger
Klz/Hartweger
Klz/Hartweger
Klz/Hartweger

Auch Villach wurde ein wenig "angezuckert"

Klz/Weichselbraun

Klicken Sie sich durch die Fotos!

Klz/Weichselbraun
Klz/Weichselbraun
Klz/Weichselbraun
Klz/Weichselbraun
Klz/Weichselbraun

Über den Dächern Villachs - Das winterliche Foto stammt von Leserreporter Patrick Pfirrmann

Leserreporter/Patrick Pfirrmann
Klz/Weichselbraun
Brunner Images
Klz/Hartweger
Klz/Hartweger
Leserreporterin/Natascha Standner Mothahedeh

Leichter Schneefall in Villach

Klz/Santner

Macht Lust auf Skifahren: Bad Kleinkirchheim

BKK
Klz/Müllauer

Pressegger See

Leserreporter/Roland Rubenthaler
Stephan Schild
1/43

Am Mittwoch wird es sonnig und trüb. Auf den Bergen und in Oberkärnten scheint für mehrere Stunden die Sonne. Wolken sind eher selten. In Unterkärnten ist es dagegen oft bewölkt oder nebelig trüb, hier gibt es nur geringe Chancen auf Sonne. Niederschläge wird es aber keine geben. Es wird etwas "wärmer", bis zu zehn Grad sind möglich.

Kommentieren