Völkermarkt63-Jähriger stürzte bei Sanierungsarbeiten in den Tod

Tödliche Kopfverletzungen erlitt Freitagnachmittag ein 63-jähriger Mann bei einem Sturz von einem Hausdach. Seine Ehefrau und die Hausbesitzer fanden die Leiche.

© KLZ/Jürgen Fuchs
 

Gegen 19.30 Uhr ereilte am Freitag die Polizei Völkermarkt die Nachricht, dass im Stadtgebiet ein toter Mann gefunden worden sei. Die Beamten eilten sofort zum Einsatzort.

Ein 63-jähriger Mann aus Völkermarkt war tagsüber beim Stirnverzug eines Wohnhauses in Völkermarkt mit Sanierungsarbeiten beschäftigt. „Er hat dort alleine gearbeitet“, sagt der ermittelnde Kriminalbeamte des Bezirkspolizeikommandos Völkermarkt, Rudolf Stiff. Vermutlich zwischen 14 und 15 Uhr war der Mann aus etwa zehn Metern Höhe auf die Terrasse des Wohnhauses gestürzt. Der 63-Jährige erlitt durch den Aufprall tödliche Kopfverletzungen. Seine Ehefrau und die Hausbesitzer fanden den Mann.

Die kriminalpolizeiliche Leichenbeschau wurde durchgeführt. Ein Fremdverschulden konnte nicht festgestellt werden.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen